Herbstzeit = Teezeit

Veröffentlicht am von 2 Kommentare

IMG_2336Der Herbst ist inzwischen überall zu sehen und teilweise auch zu spüren (abgesehen von den doch sehr frühlingshaften Temperaturen an diesem Wochenende). Überall niesen und husten die Menschen wieder, die Arztpraxen sind überfüllt. Und auch ein Heißgetränk wird wieder vermehrt getrunken um so die Kälte aus dem Körper zu bekommen und so Erkältungen keinen Zugang zu geben: Tee.

Auch ich trinke viel Tee, am liebsten in loser Form. Das ist zwar nicht immer machbar vor allem wenn es fix gehen muss. Schon viele Teefilter habe ich ausprobiert, aus Filterpapier mit anschließender Entsorgung, in Stäbchenform die für einige Sorten jedoch zu großporig sind oder ganz plump mit einem kleinen Küchensieb auf der Tasse liegend.

Durch unser Bloggertreffen bekam ich nun eine neue Variante zum Testen, die zudem auch hübsch anzusehen ist und einige sonst begleitende Probleme löst. Die Teefilter Blume mit Untersetzer von ZAK Design in frischem kiwi grün/basil grün zog ein.

Gleich auf den ersten Blick kann man den Untersetzer erkennen, in dem der Filter nach der Ziehzeit abgestellt werden kann. Keine überflüssige Untertasse ist mehr nötig, kein unnötiger Platz wird verschenkt. Der Untersetzer ist in seiner Größe, Farbe und Form komplett auf die Teeblume abgestimmt.

Und auch der Filter selbst ist von vernünftiger Größe, passt in jegliche Tasse und gibt losem Tee ausreichend raum zum schwimmen und Aromen abgeben. Dabei ist das Sieb seitlich durchlässig, hat eine sehr feine Porung. Selbst feiner loser Tee bleibt so im Sieb und landet nicht im Getränk.

Der Teefilter Blume ist auch in gelb, orange und rot erhältlich, ganz wie der persönliche Geschmack oder die restliche Küchenausstattung ist. 🙂IMG_3508

Der Preis ist mit 10,90€ sicher kein billiges Schnäppchen, dafür habt ihr mit der Teeblume aber ein schönes und vor allem richtig nutzbares Küchenutensil.

Der Teefilter ist nach der Nutzung leicht zu reinigen, einfach ausspülen und evtl. nochmal kurz drüberwischen und schon ist er für den nächsten Einsatz bereit. Übrigens könnt ihr die meisten Tees auch mehrfach aufgießen und müsst nicht immer gleich den Filter entleeren. ;O)

Ein winziger Kritikpunkt zum Schlus bleibt mir jedoch, denn trinkt man öfter IMG_3509Teemischungen mit Schwarzem Tee, verfärbt sich der obere Rand mit der Zeit etwas. An der Stelle wo das Teewasser in Tasse oder Glas endet, bildet sich ein dunkler Teerand. Ihn kann man wie auch in der Teetasse selbst nach unzähligen Malen nicht mehr gänzlich entfernen. Das klappt leider auch nicht bei der sonst sehr einfachen Reinigung per Geschirrspüler nicht. Mich stört es nicht, denn der Rand gibt keinen Geschmack ab und ändert den frisch aufgebrühten Tee. Es ist einfach nur eine farbliche Veränderung.

Trinkt ihr keinen Tee oder nutzt nur Teebeutel, dann schaut euch doch mal bei den anderen tollen Produkten von ZAK Design um. Denn auch Schälchen, Tellerchen, Schüsseln und vieles mehr gibt es.

[Testprodukt normal]

 

2 Kommentare zu “Herbstzeit = Teezeit

  1. Das Teesieb sieht ja mal klasse aus.
    Gefällt mir wrklich sehr gut.
    Liebe Grüße Marie

    • Ich mag es auch sehr gern benutzen, ziehe losen ja Beutel-Tee vor weil der Geschmack einfach besser ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Network Integration by Acurax Social Media Branding Company